Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Grebendorf!
Mitteilungen
Presse
Archiv

Zurück

Archiv

26.01.2019 - Jahreshauptversammlung

Viele neue Mitglieder in 2018 geworben

Hohe Ehrungen bei den Veteranen

Spende für die Kinderfeuerwehr


Zur Jahreshauptversammlung am 26. Januar konnte Vereinsvorsitzender Matthias Hehling u.a. den obersten Dienstherr, Bürgermeister Gerhold Brill, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Guido Hasecke, Ortsvorsteher und Wehrführer a.D. Willi Jakal, den Fraktionsvorsitzenden der SPD, Matthias Mengel und den Sprecher der ÜWG Fraktion, Christian Menthe, Gemeindebrandinspektor Björn Reichelt, seinen Vertreter Benni Jahn, Ehrenortsbrandmeister Fritz Sippel, Revierförster Matthäus Settke und Pfarrer Rainer Koch begrüßen. Besonders hieß er die Abordnung dee Freundschaftswehr Kammerforst um Ortsbrandmeister Rolf Steinbrecher willkommen. Erstmals ging er in seiner Begrüßungsrede auf das Thema Datenschutz ein.

Hohe Ehrungen

Hohe Ehrungen im Feuerwehrhaus

Bericht Wehrführer

Sehr detailiert berichtete Wehrführer Andreas Schüttemeyer aus dem vergangenem Jahr. Positiv bewertet er die Einrichtung eines zweiten stellv. Wehrführers, besetzt mit Niclas Krannich und in 2018 von den aktiven Kameraden gewählt. Hier wird die Arbeits des Wehrführers optimiert. Mit 30 Aktiven (2 Damen, 28 Herren) ist die Wehr Grebendorf gut aufgestellt, so Schüttemeyer weiter. Ebenso erfreut zeigte er sich über 17 ausgebildetet Atemschutzgeräteträger, davon immer elf einsatzbereit. Weiter geht er auf den abwechslungsreichen Ausbildungsdienst ein. Aus dem aktiven Dienst verabschiedete sich Helmut Liewald, der aber als Gerätwart erhalten bleibt. Weiterhin berichtete er von den 27 Einsätzen und sechs Brandschutzsicherheitsdiensten. Hier sei der Sturm „Friederike“ im Januar und der Großbrand in Jestädt im März zu erwähen. Die hohe Zahl der Einsätze ist dem Standort des ELW 1 geschuldet.

In 2018 wurden Brandfluchthauben und sog. Totmannwarner von der Gemeinde angeschafft. Über Spenden konnten ein Übungskoffer für die Brandschutzerziehung, die im November stattfand, einen CO Warner und Übungspuppen generiert werden.

Bericht Vorsitzender

Von 44 offiziellen Terminen berichtet Vereinsvorsitzender Matthias Hehling in seinem Jahresbericht. Besonders hebt er das 150jährige Jubiläum der Freundscgaftswehr Kammerforst und den Heimtfestumzug mit dem Motto „Nur wir sind heißer als unsere Einsätze“, das den ersten Platz beim Wettbewerb um das beste Motiv bescherte.

Bericht Kinderfeuerwehrwarte und Jugendwarte

Die Kinderfeuerwehrarte Niklas Manegold und Nils Henke unterrichteten die Anwesenden über ihre Aktivitäten. U. a. wurden Nistekästen gebaut, Teelichter gebastelt, und den Barfusspafd auf dem Meißner besucht. Den Besuch der Feuerwache Eschwge und die Übernachtung im Feuerwehrhaus im April waren die Highlights des Jahres.

Der Jestädter Thomas Reichelt, Inhaber von TR UVV Prüfungen & Schulungen / Thomas Reichelt - Meinhard. ist von Grebendors Kinderfeuerwehr so überzeugt, dass er spontan ein komplettes Playmobilhaus spendete. Jetzt können die Kleinsten mit den detailgtreuen Plastikfiguren Planspiele durchführen. Der Vorsitzende und der Wehrführer schlossen sich dem Dank der Kinderfeuerwarte an.

Gruppenbild mit dem Spender

Gruppenbild mit v.l Wehrführer Schüttemeyer, Kinderfeuerwehrwart Nils Henke, Spender Thomas Reichelt und Kinderfeuerwehrwart Niklas Manegold

Auch die Jugendwarte Marvin Schneider und Lukas Degehardt boten für die 10 – 18jährigen Mitglieder der Jugendwehr ein abwechlungsreiches Programm. So wurden die Jugendlichen imn erste Hilfe geschult, besuchten die DLRG Station am Werratalsee und veranstalten einen internen Feuerwehrwettbewerb, dessen schwierigste Disziplin das Schätzen des Gewichts eines Baumstammes war.

Ehrungen und Beförderungen

Beförderungen sprach Gemeindebrandinspektor Björn Reichelt Niclas Krannich aus. Er wurde zum Oberlöschmeister ernannt. Hauptfeuerwehrmann ist ab sofort Lukas Degenhardt. Sein Bruder Nick Degenhardt bekam zwei rote Streifen und ist Oberfeuerwehrmann. Rolf Scharfe hat den Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen und ist Feuerwehrmann.

Gruppenbild mit den Jubilaren und Beförderten

Gruppenbild mit den Beförderten

Ehrennadel in Gold mit Kranz

Die Ehrennadel in Gold mit Kranz des Bezirksfeuerwehrverbandes Kurhessen Waldeck bekamen Heinz Wallbraun, Willi Jakal und, in Abwesenheit, Fritz „Itze“ Kollmann für 60 Jahre Mitgliedschaft. Reinhard Strauß erhielt die Nadel ohne Kranz für 50jährige Mitgliedschaft. Diese besonderen Ehrungen werden Kameraden verliehen, die sich nach der aktiven Dienstzeit weiterhin im Verein in der Alters – und Ehrenabteilung engagieren.

Weiterhin wurden für 60jährige passive Mitglieder die Kameraden Walter Schleuchhardt, Dieter Henke, Wolfgang Kluge, Kurt Neusüß und Karl „Kalli“ Schnitzer geehrt. 50 Jahre Treue hielten dem Verein Helmut Reichwein, Karl Otto Stück und Georg Burdach. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft können Hans Hartwig Luckhardt, Hubertus Strauß, Hans Heinrich Köhler, Frank Reimuth, Gerhard Rost, Horst Schößler, Thomas Bebendorf, Jörg Jahns, Edgar Buchbach und Bernd Bohn zurückblicken. Bereits 25 Jahre im Verein sind Corinna Triltsch, Sven Lindner und Jens Zuske.
Alle Jubilare bekamen eine Urkunde und die Anwesenden durften sich über eine kleine Anerkennung freuen.

Gruppenbild mit den Jubilaren und Beförderten

Gruppenbild mit den Jubilaren und Beförderten

Zum Schluss bedankte sich Versammlungsleiter Matthias Hehling bei den fleißigen Helferinnen, Partner der anwesenden Mitglieder, für den reibungslosen Service während der Versammlung und der Herrichtung des kleinen Imbisses, der in der Versammlung gereicht wurde. Anschließend wurde bis zum frühen Morgen gefeiert. tm
tm

Pressetext » hier!

Bildersammlung von der JHV » hier!