Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Grebendorf!
Mitteilungen
Presse
Archiv

Zurück

Archiv

Brandschutzfrüherziehung am 22.11.2011

Am Montag den 21.11.2011 und am Dienstag den 22.11.2011 war es wieder so weit, der Kindergarten kommt in die Feuerwehr.

Die 20 Vorschulkinder des Kindergartens "Villa Kunterbunt" aus Grebendorf hatten viel Spaß bei der Brandschutzerziehung mit der Freiwilligen Feuerwehr Grebendorf.
Nach einer kleinen Vorstellung der Feuerwehrarbeit und einem ausgiebigen Frühstück im Schulungsraum der Brandschützer begannen die Vorführungen. Stellvertretender Wehrführer Andreas Schüttemeyer und Vorsitzender Karl-Heinz Hehling zeigten, ob sich Holz oder Holzwolle schneller entzündet, das Stahl brennen kann oder wie man auch mit langen Haaren eine Kerze auspusten kann, ohne dass diese Feuer fangen.

Die Kindergartenleiterin Ellen Fusch und die Erzieherinnen Sandy Landgrebe und Anett Rokitta
hatten gute Vorarbeit geleistet

Es wurde geübt, wie man den Notruf 112 absetzt, hier stellte sich wieder heraus das die Eltern zu wenig mit Ihren Kindern die wichtigsten Sachen, wie Nachname, Straße und Telefonnummer üben. Das jedoch ist nicht nur bei einem Notruf von Nöten!
In einem kleinen "Brandhaus" der Brandschutzerziehung des Werra-Meißner-Kreises wurde den Kindern die Entwicklung eines Brandes und die besondere Gefahr des Brandrauches erklärt. Hier wurde mit besonderem Nachdruck auf die lebensrettenden Rauchmelder eingegangen.
Im Anschluss an den theoretischen Teil im Schulungsraum ging es in die Fahrzeughalle. Dort kamen die Kinder aus dem Staunen nicht heraus. Ein Feuerwehrauto war für alle etwas Besonderes, nicht nur das Tatütata.
Zum Abschluss mussten alle Kinder auf einer Urkunde mit ihrer Unterschrift versichern, dass sie niemals heimlich mit Feuer spielen. (as)

Gruppenbild mit den Kindern des Kindergartens "Villa Kunterbunt"

Pressetext: » WR vom 05.12.2011 - Kindergarten besucht die Feuerwehr