Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Grebendorf!
Geschichte
Gerätehaus
Fahrzeuge

Wir über uns

In Meinhard Grebendorf leben ca. 1800 Bürger. Es gibt 16 Vereine.
Die Freiwillige Feuerwehr Grebendorf hat 525 Mitglieder. Davon sind zurzeit 30 aktive Kameraden, 19 Veteranen in der Alters-und Ehrenabteilung* und 480 passive Mitglieder.

Das Gerätehaus, mit 4 Einstellplätzen, wurde 1997 erbaut mit 8600 Std. Eigenleistung.
(siehe »Gerätehaus)
Im Gerätehaus stehen ein ELW (Fordbus Eigenumbau 2004) , LF 8/6 (MAN Baujahr 1996. Im Jahr 2010 wurde vom Kreis eine ELW II angeschafft, das ebenfalls einen Stellplatz in unserem Gerätehaus hat.
(siehe »Fahrzeuge)

Zum Einsatz ist zu sagen, das es für die Großgemeinde (7 Ortsteile) eine Ausrückordnung nach Alarmplan gibt. Verantwortlich für die Feuerwehren innerhalb der Großgemeinde ist der Gemeindebrandinspektor (GBI).

Regelmäßige Übungsdienste werden abgehalten. (siehe »Dienstplan)

2 - 3 Alarmübungen werden im Jahr abgehalten. Es gibt alle zwei Jahre einen "Tag der offenen Tür", der von der Bevölkerung gut angenommen wird.

Weiterhin wird in unserer Gemeinde Brandschutzerziehung in Schule und Kindergarten großgeschrieben. Regelmäßig geht der Brandschutzfrüherziehungsbeauftragter in Schule und Kindergarten um den Kindern den vorbeugenden Brandschutz näher zu bringen.(siehe »Brandschutzfrüherziehung)

Einer der wichtigsten Stützpfeiler der Wehr ist die Jugendarbeit. So formierte sich bereits 1958 eine Schülerwehr mit 9 Mitgliedern. Ab 1963 hieß es dann offiziell Jugendwehr. 11 Kinder zählte die hiesige Wehr damals. Ein Höhepunkt an Mitgliedern der Jugendwehr erlebte die Wehr 1982 mit 31 Jugendlichen. 2012 betrugägt die Mitgliederzahl 15 Jugendliche (10 Jungen, 5 Mädchen).
Feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit halten sich in der Jugendwehr etwa die Waage.(siehe »Jugendwehr)

Stand Ende 2012

*Die Kameraden der Alters-und Ehrenabteilung haben den aktiven Dienst beendet, und zählen deshalb als passive Mitglieder!